Dunkles Sofa mit Kissen vor Vintage-Tapete

Insights

Cosy, natürlich, Bohemièn-inspiriert: Dekorieren im Herbst/Winter 2022

Veröffentlicht am 15. Juli 2022

Ist Dekoration ein Luxus? Nicht unbedingt: Wie und wann wir unsere Umgebung gestalten, hängt von vielfältigen Faktoren ab. Und gerade in unruhigen Zeiten hat das viel mit unserem Bedürfnis nach Entspannung und einem wohltuenden Umfeld zu tun …

So haben mit den Monaten der Pandemie viele, für die das Thema Raumgestaltung bisher weit hinten auf der Prioritätenliste stand, ihr Herz für Deko und DIY entdeckt. Die besondere Situation trug entscheidend dazu bei: Die meisten von uns haben in den letzten zwei Jahren mehr Zeit zuhause verbracht als jemals zuvor! Und da fällt dann plötzlich so manches auf: die zu kühle Wandfarbe, das unkuschelige Sofa, die langweilige Lampe mit dem ungemütlichen Licht, das Poster im Plastikrahmen, das man eigentlich schon lange … Kurz, es entstand Handlungs- oder auch Dekobedarf. Wir von Schneider haben uns umgesehen, den aktuellen Trends nachgespürt und sie in spannende Einrichtungs- und Dekokonzepte übersetzt! Was in der neuen Saison für Inspiration beim Ausschmücken der eigenen vier Wände sorgt, verraten wir Ihnen hier.

Kranz aus roten Blättern vor Holzwand

Trend 1: Farb-Kick vor sanftem Hintergrund

Die beruhigende, zurückhaltende Farbpalette war schon im vergangenen Jahr tonangebend und bleibt uns weitgehend erhalten: Beige, Braun, Creme und Grau dominieren nicht nur im Bereich der Möbel und Wandgestaltung, sondern auch in den Accessoires. Neu sind jetzt Deko-Elemente in bunten Farben, die für Frische im allzu harmonischen Braungraubeige sorgen! Ob sonniges Gelb, dunkle Blautöne oder strahlendes Lila – in diesem Herbst lassen wir fröhliche Töne zu, die uns und unsere Umgebung gleichermaßen beleben.

Kissen in Ethno-Muster

Trend 2: Weltenbummler-Feeling im Boho-Style

Unsere Urlaubssehnsucht bleibt, Deko-Trends von Maritim bis Tropical werden sich so schnell nicht verabschieden. Als Newcomer der letzten Monate etabliert sich jetzt der lässige Boho-Style mit Impressionen aus aller Welt und deutlichen Hippie-Einflüssen – ein Look, der das Thema Gemütlichkeit und Natürlichkeit um viele kreative Elemente bereichert. Häkelstoffe und Fransen, ausgefallene Prints und ein vielseitiger Mix aus alten und neuen Möbel- und Dekostücken machen den schillernden Charme des angesagten Wohnstils aus. Fröhlich-bunte Accessoires werden ganz unkompliziert mit solchen aus Bast und Holz kombiniert, Stilbrüche sind erwünscht, Vintage-Elemente und exotische Zimmerpflanzen hochwillkommen. Und das erlaubt fast unendliche individuelle Spielarten!

Zwei Papyrus-Körbe mit Pflanze und Decke drin in einem Zimmer

Trend 3: Nachhaltigkeit, neu gedacht

Nachhaltig produziertes oder gebrauchtes Mobiliar, Möbel aus recyceltem Holz oder schnell nachwachsendem Bambus haben sich als Einrichtungsbestandteile fest etabliert. Auch Deko-Accessoires werden immer öfter unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit ausgesucht: Produkte wie Home Plaids aus recycelten PET-Flaschen oder Treibholz-Unikate punkten vielfach mit besserer Umweltbilanz. Naturmaterialien wie Holz, Stein und Bio-Baumwolle werden Kunststoffen vorgezogen und bedienen den Trend zu mehr Naturverbundenheit in den eigenen vier Wänden. Mehr und mehr rücken jetzt neue ressourcenschonende Produktionsprozesse und alternative Materialien in den Blick, wie wir sie schon aus dem Bereich der Werbeartikel kennen: Ein spannendes Thema, das aktuell in atemberaubendem Tempo neue dekorative Designs hervorbringt!

Gläserne Deckenleuchte mit goldenen Metallelementen

Trend 4: Lichtquellen als Hingucker

Lichtquellen als Deko-Elemente – das ist schon länger Thema in der Gestaltung von Innen- und Außenräumen. Lampen in reduzierter, moderner Ästhetik stehen hoch im Kurs und wirken dabei kein bisschen langweilig: Puristisches Design erinnert an die Formen der 60-er und 70-er Jahre. Andere Leuchten inszenieren sich selbst in Gold- und Silbertönen wie illuminierte Kunstwerke! 2022 rücken auch Lampen im Vintage-Look, egal ob vom Flohmarkt oder frisch bestellt, als Kernstücke der Einrichtung noch stärker in den Fokus. Auch Materialien wie recyceltes Holz und Bambus werden in ungewöhnlichen Lichtquellen verarbeitet und damit zu wichtigen Bestandteilen der Raumgestaltung.

Wohnzimmer mit sofa in Beige , auf dem eine kuschelige Webpelzdecke lliegt

Trend 5: Weich, weicher, kuschelweich

Bitte einkuscheln! Der aktuelle Outdoor-Trend zur Gemütlichkeit spiegelt sich auch in der Dekoration unserer Innenräume: Unsichere Zeiten verstärken den Wunsch nach Geborgenheit und Zusammenhalt, dem wir mit weichen Stoffen und kuscheligen Sitzecken entgegenkommen. Wollige Materialien, Bouclé und Teddyfell sind aus dem Deko-Bereich nicht mehr wegzudenken, Kissen und Vorhänge mit weichem Griff und molligen Strukturen vermitteln Behaglichkeit im Raum und geben uns ein Gefühl von Ruhe und Komfort.

Zwei Vasen mit interessantem Reliefmuster

Trend 6: Unbekümmerter Mustermix

Das Thema Mix & Match ist nicht mehr ausschließlich der Mode vorbehalten, sondern längst auch in unseren Wohnbereich eingezogen. Punkte und Streifen, Reliefs und glatte Oberflächen, ornamentale und florale, romantische und streng grafische Designs werden mutig kombiniert und entwickeln damit einen ganz neuen Reiz: Wir arrangieren Keramiken aller Art, mischen Kissen in kontrastierenden Stofflichkeiten und Geschirr in verschiedenen Farbtönen. Auch hier sollte allerdings nicht wild drauflosgemixt werden, sonst wirkt das Gesamtbild unharmonisch oder zu unruhig! So empfiehlt es sich z. B., vorab eine Farbfamilie auszuwählen und einzelne Farbtöne in den verschiedenen Mustern zu wiederholen. Wer unsicher ist, setzt auf Schwarz-Weiß oder ein Duett aus Weiß und einer ausgewählten Farbe in verschiedenen Helligkeitsstufen.

Übrigens: Mustermix ist auch in Sachen Tapete angesagt! Neben Retro-Mustern, auffälligen Floral-Prints und bunten geometrischen Designs ist es vor allem das Material-Imitat, das mit der Foto-Tapete aktuell sein Comeback feiert. Backstein, Marmor, Holz- und Vintage-Oberflächen verwandeln das Ambiente und schaffen ein neues, athmosphärisches Raumgefühl.

DIE DEKO-TRENDS IM RAUM: SHOP THE ROOM bei Schneider >

Teil diesen Beitrag mit deinen Bekannten und Kollegen!