Das Einmaleins der Kundenbindung: Wie wir Werbeartikel richtig nutzen.

Big Business

Das Einmaleins der Kundenbindung: Wie wir Werbeartikel richtig nutzen.

Veröffentlicht am 3. Mai 2019

Der Werbeartikel an sich ist schon lange kein heimlicher Star mehr. Im Gegenteil: Jedes Jahr bestätigen Studien aufs Neue, dass es sich lohnt, seinen bestehenden und potenziellen Kunden etwas Anfassbares in die Hand zu geben. Das allerdings sollte nicht beliebig sein, sondern perfekt zum Unternehmen passen.

Hingucken und wegklicken? Das passiert uns mit Werbeartikeln nicht, und genau das ist ihre Stärke: Ihre Nähe zum Kunden, ihre Haptik und ihre praktischen Einsatzmöglichkeiten sind Qualitäten, mit denen Kuli & Co. im Alltag Punkte sammeln – und die Kanälen wie TV und Online-Werbung fehlen. Die Reichweite der haptischen Werbeartikel liegt bei beeindruckenden 89%, in ihrer Erinnerungswirkung lassen sie die anderen Medien weit hinter sich.(1) Ihre Kosten dagegen halten sich in Grenzen: ein Argument, das sie für kleine und mittelständische Unternehmen zum perfekten Werbemittel macht.

Welcher Werbeartikel passt zu mir?

Bedruckbare Produkte gibt es genug, die Möglichkeiten sind so vielfältig wie nie. Die Zeiten, in denen es neben dem Kugelschreiber nur wenig anderes zu bedrucken gab, sind lange vorbei! Heute haben Firmen die Qual der Wahl, und auch die ist nicht immer einfach: Werbeartikel wirken nämlich am besten, wenn sie gut zum Unternehmen passen. Keramikbecher für das Taxiunternehmen, Powerbanks für die Baumschule? Sowas tut zwar niemandem weh, aber auch nicht viel für die Marke.

Um beim konkreten Beispiel zu bleiben: Für das Taxiunternehmen wären Coffee-to-go-Becher sicherlich die bessere Wahl. Zur Baumschule dagegen würden eher Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen wie Bambus passen … So wirken Image, Unternehmensidentität und zielgruppengenaue Streuung zusammen – für mehr Markenbekanntheit und eine bleibende, positive Erinnerung an den Absender.

Wer bin ich und wofür steht mein Unternehmen?

Sich zunächst klarzumachen, wie das eigene Unternehmen wahrgenommen werden soll und für welche Werte und Dienstleistungen es steht, ist gut investierte Zeit. Bei manchen Firmen liegt das klar auf der Hand, und größere Unternehmen verfügen oft über eine Corporate Identity, die Fragen wie diese ausführlich beantwortet. Kleinere Betriebe sind da häufig schlanker aufgestellt: Hier lohnt es sich, einen genaueren Blick auf Zielgruppe und Einsatzbereich der Werbeartikel zu werfen. Denn immer noch werden diese zu oft zu beliebig gewählt – mit dem Effekt, dass die Firma viel Aufmerksamkeit verschenkt.

Gute Werbung ist, wenn’s passt.

Wer zu DEM Ansprechpartner in seiner Branche oder Region werden will, kann viel dafür tun. Zum Beispiel, indem er Werbeartikel sorgfältig aussucht und entsprechend bedruckt! Ein paar Beispiele zur Inspiration:

Fitnessstudio
Was könnte besser passen als Trainingsshirts oder Handtücher mit eingewebtem Logo? Coole Wasserflaschen sind da schon fast ein Muss.

Fitness Werbeartikel Fitness Werbeartikel Fitness Werbeartikel

Hotel
Gäste freuen sich garantiert über eine Flasche Wein oder Sekt mit individuell bedrucktem Etikett. Oder auch über etwas Süßes – zum Beispiel Fruchtgummi oder Mints in bedruckter Verpackung.

Hotel Werbeartikel Hotel Werbeartikel Hotel Werbeartikel

Handwerksbetrieb
Einen bedruckten Zollstock, Bleistift oder Powerbank zu überreichen – das passt zum Charakter des Unternehmens und weckt Sympathien. Gerade hier, wo viel direkter Kundenkontakt besteht, macht „anfassbare“ Werbung Sinn.

Handerk Werbeartikel Handerk Werbeartikel Handerk Werbeartikel

Neu auf dem Markt
Wer auffallen will, muss sich etwas einfallen lassen: Festivalbesuchern in der Region kann man zum Beispiel etwas mitgeben, was wirklich nützlich ist und in Gebrauch bleibt! Wie wäre es mit einen Regenponcho?

Startup Werbeartikel Startup Werbeartikel Startup Werbeartikel

Supermarkt
Seit dem Wegfall der Plastiktüte ist der bedruckte Baumwollbeutel ein echter Klassiker. Zu Recht: Kaum etwas ist heute dauerhafter im alltäglichen Gebrauch! Daneben können Supermärkte allerdings auch mit bedruckten Parkscheiben punkten – oder mit einem LED-Schlüsselanhänger inklusive Chip für den Einkaufswagen …

Supermarkt Werbeartikel Supermarkt Werbeartikel Supermarkt Werbeartikel

Tech-Unternehmen
Wer im technisch-digitalen Bereich unterwegs ist, holt Kunden gern genau dort ab: Technische Spielereien machen Spaß und unterstreichen die Unternehmensidentität. Hier sind Tools wie Solar-Powerbank richtig platziert!

Tech Werbeartikel Tech Werbeartikel Tech Werbeartikel

… und dann gibt es natürlich die Evergreens, mit denen kaum etwas falsch zu machen ist – den klassischen Kugelschreiber, das Notizbuch, Feuerzeug & Co. Alles Artikel, von denen man nie genug haben kann!

Werbeartikel Klassiker Werbeartikel Klassiker Werbeartikel Klassiker

ZU DEN WERBEARTIKELN >

Die Checkliste: Was ist wichtig bei der Wahl des Werbeartikels?

Fassen wir zusammen: Werbeartikel weisen eine fantastische Kosten-Nutzen-Bilanz auf und können Kunden genau da erreichen, wo sie unterwegs sind. Mit den richtigen Fragen und Überlegungen vorab lässt sich die Produktauswahl eingrenzen und zielgruppengenau aussteuern.

  • Wofür steht mein Unternehmen?
  • Wie will ich wahrgenommen werden?
  • Gibt es bestimmte Merkmale, die ich betonen will?
  • Wer sind meine Kunden?
  • Sind sie sehr trendorientiert oder eher klassisch unterwegs?
  • Will ich eine bestimmte neue Zielgruppe erreichen?
  • Will ich eine Botschaft/ einen Claim transportieren?
  • Gibt es eine CI, die zu beachten ist (Farbe, Bedruckung etc)?
  • Lege ich Wert auf Aspekte wie Nachhaltigkeit?
  • Wie und wo sollen die Werbeartikel gestreut werden?
  • Möchte ich mich auf einen Kernartikel konzentrieren oder will ich mehrere, die zusammenpassen?
  • Welches Budget steht zur Verfügung?

Übrigens: Wie wir auch beim Messeauftritt mit der richtigen Produkt-Range gewinnen können, lesen Sie im kommenden Monat hier im Schneider Blog!

(1) Quelle u.a. https://www.werbeart.info/studien-ueber-werbeartikel.html

Teil diesen Beitrag mit deinen Bekannten und Kollegen!