Neujahrskrapfen mit Marmelade und Puderzucker

@Work

Unternehmen ‘22: Gute Vorsätze für ein besseres Jahr

Veröffentlicht am 31. Dezember 2021

Wird’s besser, wird‘s schlechter? Was kommt auf uns zu – und was haben wir selbst in der Hand? Im Business sehen viele dem neuen Jahr mit gemischten Gefühlen entgegen. Doch auch 2022 können wir kleine und große Dinge anstoßen, die dem Unternehmen und der ganzen Belegschaft guttun …

Vier Notizbücher in Schwarz und Natur,, blanko, mit Bleistiften
Business as usual – das mag uns in unruhigen Zeiten oftmals Sicherheit geben. Doch vom Jahresbeginn wünschen sich die meisten noch etwas anderes: neue Ideen zum Beispiel, neuen Schwung und ein gewisses Maß an Aufbruchsstimmung. Das Gefühl, gemeinsam Bestehendes zu verbessern – oder gar komplett umkrempeln zu wollen! Trotz Corona. Oder gerade deswegen: Die Pandemie hat viele Entwicklungen beschleunigt, allen voran die Digitalisierung und die veränderten Arbeitsbedingungen. Was liegt also näher als der Wunsch, im Jahr 2022 aus diesen Veränderungen neue Ziele und Vorsätze zu entwickeln? Und zwar solche, mit denen man den Mitarbeiter:innen besser gerecht wird, den Kunden entgegenkommt und sich als Marke noch zukunftsfähiger aufstellt. Wir hätten da ein paar Ideen …

#1 Teams unter die Lupe nehmen

2021 war das Homeoffice, das vielfach neue Kompetenzen und Kompromisse forderte, schon nicht mehr wegzudenken. Grund genug, einen Blick auf die zu werfen, die es direkt angeht: Wie geht es Ihren Mitarbeiter:innen wirklich? Sind alle da, wo sie hinwollen? Wer sollte unbedingt gefördert werden? Welche Kompetenzen fehlen, wo muss man nachgebessern? Und was kann getan werden, um den Zusammenhalt zu stärken? Der Jahresbeginn ist eine gute Gelegenheit, den einzelnen gezielt zu unterstützen – und damit auch viel für das Betriebsklima zu tun.

Zwei ovale Bluetooth-Lautsprecher in Gelb und Rot

#2 Eine neue digitale HR-Kampagne starten

Messen und Azubi-Veranstaltungen sind immer noch mit Fragezeichen behaftet, doch in vielen Branchen bleibt der Fachkräftemangel ein zentrales Problem. Nehmen Sie das Thema 2022 aktiv in die Hand und setzen Sie auf digitale Kanäle: Was spricht dagegen, mit einer spannenden Kampagnenidee neue Arbeitskräfte für sich zu gewinnen? Hier lohnt es sich, auf externe Kreative zu setzen, die oftmals nicht nur das digitale Know-How, sondern auch einen frischen Blick auf das Unternehmen und die Arbeitsmarktsituation mitbringen.

#3 Langjährige Kunden mal richtig belohnen

3G, 2G, 2G+, Lieferengpässe und immer wieder die Frage nach dem drohenden Lockdown: Auch Ihre Kunden haben im vergangenen Jahr einiges mitmachen müssen! Zeigen Sie Ihre Solidarität und Dankbarkeit mit einer besonderen Aktion oder einem individuellen Geschenk. So stärken und vertiefen Sie Kundenkontakte, die auch nach 2022 unersetzlich bleiben.

#4 Die eigene Website kritisch unter die Lupe nehmen

Ohne einen durchdachten Webauftritt geht heute nichts mehr. Seien Sie ehrlich zu sich selbst: Wie sieht Ihre Seite aus? Wird sie gut gepflegt, werden regelmäßig neue Leistungen oder Produkte integriert? Oder wurde sie bereits von den Entwicklungen im Unternehmen oder einer neuen CI überholt? Machen Sie die Überarbeitung oder gar den kompletten Website-Relaunch zum Projekt 2022 – und stellen Sie sich damit noch zukunftsfähiger auf.

Lunchbox mit Besteck, mehrteilig, aus hellblauem Kunststoff

#5 Nachhaltigkeit im Alltag leben

Die Flotte auf E-Mobility oder Produktlinien komplett auf Recyclingmaterialien umstellen? Gute Idee, aber große Schritte erfordern immer noch viel Vorbereitung und einigen finanziellen Aufwand. Wer noch nicht soweit ist, kann 2022 schon mal mit kleineren, aber sehr effizienten Schritten loslegen – von umweltverträglicheren Geschäftsreisen über regionale Kooperationen bis hin zum Recyclingpapier für den Drucker. „Reuse – Repair – Recycle“ heißt die Zauberformel für den nachhaltigen Alltag im Job.

#6 Nicht ständig über Corona reden

Covid-19 ist omnipräsent – in den Medien, in unseren Gesprächen, in unserem Alltag. Aber bei aller Notwendigkeit, über Impfpflicht, Viren und Maßnahmenkataloge zu diskutieren: Wir alle haben uns ab und zu eine Pause verdient! Sprechen Sie nicht nur DARÜBER, sondern suchen Sie auch im Job bewusst nach Themen, mit denen man die eigenen Batterien aufladen kann. Themen, die positiv besetzt sind, die Inspiration und Anregung liefern, die guttun und uns spüren lassen, dass es sehr viel mehr gibt als die Pandemie.

Vase skandinavisch mit frischen Frühlingsblumen

Machen Sie das Beste aus 2022.

Wir von Schneider freuen uns, Ihre Ideen weiterhin mit spannenden Produkten und Einrichtungskonzepten zu unterstützen!

Teil diesen Beitrag mit deinen Bekannten und Kollegen!